Erfolgreiches B2B E-Commerce hat viele Komponenten: Von der Festlegung einer B2B Business-Strategie, über die Auswahl des Shopsystems, bis hin zu den Prozessen in den Bereichen Pre Sales, Sales und Aftersales, den Anbindungen an Warenwirtschaftssysteme, ERP-Lösungen und Vertriebsplattformen. Doch viele Unternehmen fragen sich, ob sich diese Investition lohnt und überhaupt für ihr Geschäftsmodell geeignet ist. Sie vergessen dabei, dass die Konkurrenz längst einen Schritt voraus ist. Lesen Sie unten im Text, warum MURRELEKTRONIK als B2B-Beispiel für die erfolgreiche Realisierung eines E-Commerce-Projektes gilt.

Lohnt sich E-Commerce für B2B Unternehmen?


Ja – B2B E-Commerce lohnt sich für Investitionsgüter und Dienstleistungen. Auch – und erst recht – wenn die Güter sehr spezifisch und erklärungsbedürftig sind. Denn B2B E-Commerce bedeutet nicht nur, einen Onlineshop zu haben und diesen als zusätzlichen Vertriebskanal zu nutzen. Viel mehr ziehen Industrie- und Handelsunternehmen aus der Optimierung der internen und externen Business Prozesse einen enormen Vorteil.

Vorteile auf einen Blick


Durch die Digitalisierung der B2B Aktivitäten werden Vertriebskosten reduziert, gleichzeitig wird die Kundenzufriedenheit maximiert. Mit einem Onlineshop bieten Unternehmen ihren Kunden 24/7 Servicebereitschaft an. Der Kunde kann online z. B. Aufträge planen, Ersatzteile bestellen oder Informationen downloaden. Dabei können Unternehmen auch individuelle Rollen an Kunden vergeben und damit spezifische Berechtigungs- und Währungskonzepte, Preise und Mengenstaffeln realisieren.

Digitale Kataloge


Sehr spezifische und erklärungsbedürftige Produkte können in einem Onlineshop optimal präsentiert werden. Je nach Unternehmensstrategie ist auch eine Shoplösung ohne Bestellfunktion möglich. Die User profitieren dann allein vom Mehrwert der digitalen Kataloge: Übersichtliche Darstellung, Sortieren der Artikel, verschiedene Ansichten, Vergleiche, Downloads, Videos und interaktive Elemente setzen die Vorteile der Produkte besser in Szene. Kombinationsmöglichkeiten lassen sich besser darstellen und immer schneller wechselnde Sortimente leichter aktuell halten und pflegen. Durch guten und relevanten Content verbessern Unternehmen zusätzlich ihre Suchmaschinenplatzierung.

User Generated Content


Auch eigene Produktinformationen werden durch Erfahrungen, Meinungen und Bewertungen Dritter glaubwürdig und steigen in der Relevanz beim Kunden. B2B Unternehmen sollten immer beachten, dass jeder ihrer B2B Kunden, letztendlich privat als B2C Kunde unterwegs ist und sich an einfache Online-Prozesse im B2C Handel gewöhnt hat. Und genau diesen Anspruch transferieren die User auf das B2B Unternehmen.

Auszug unserer B2B E-Commerce Kunden


Ein B2B-Beispiel für erfolgreichen E-Commerce


Bestes B2B-Beispiel für erfolgreichen E-Commerce ist MURRELEKTRONIK, ein international führendes Unternehmen in der Entwicklung und dem Vertrieb von Automatisierungstechnik. NETFORMIC realisierte bei diesem Kunden ein B2B Onlineshop auf Basis von OXID eSales, samt SAP- und FACT-Finder-Integration, entwickelt, welcher das Geschäftsmodell des Herstellers sowie seine komplexen Produkte optimal abbildet und mit der geplanten Internationalisierung, Kunden in über 18 Ländern einen einfachen Online-Einkaufsprozess bietet.

Bester B2B Shop


Der Onlineshop von MURRELEKTRONIK wurde mehrfach zum besten B2B-Shop 2014 ernannt und gewann beim BEST-in-ecommerce-Award 2014 in der Kategorie „Bestes B2B-Shop-Projekt“. Mehr Details dazu finden Sie in unserer Referenz oder kontaktieren Sie uns, um Ihr individuelle B2B E-Commerce-Lösung zu finden.