• Unternehmen
  • Aktuelles
  • Die Agentur
  • PHP World Kongress – Keynote – PHP6 ist tot es lebe PHP6
  • PHP World Kongress – Keynote – PHP6 ist tot es lebe PHP6

    Am 24. und 25. November fand im Konferenzzentrum München der PHP Worl Kongress statt. Über die einzelnen Sessions werde ich später noch schreiben, zuerst aber ein Bericht über die Keynote.

    Diese wurde von Pierre Joye gehalten. Pierre ist einer der Kernentwickler von PHP, seit September 2008 bei Microsoft beschäftigt und hier der Teamleiter der PHP Core Entwickler. Dort ist er für die Stabilität und Performance der PHP-Windows-Versionen verantwortlich.

    Und er begann seinen Vortrag mit einem Paukenschlag. Seine Aussage: PHP6 wird es nie geben. Er relativierte seine Aussage zwar dahingehend, dass es PHP6 wohl schon irgendwann in irgendeiner Form geben wird, aber das die aktuell zum Download angebotene Version 6 nie einen finalen Status erreichen wird.

    Er zeigte den bisherigen Verlauf der Entwicklung seit PHP4 mit den verschiedenen Versionen auf und die Probleme die bei der Entwicklung dieser Versionen immer wieder aufgekommen sind. Diese zum Teil chaotische Entwicklung hatte beim aktuellen Stand der PHP6 Version zur Folge, dass niemand mehr so recht weiß wo man eigentlich steht. Momentan ist man der Meinung, dass der PHP6 Zweig komplett gelöscht wird und für eine spätere Version 6 neu geplant werden muss. Stattdessen möchte man die 5er Reihe weiter entwickeln und jährlich eine neue Teilversion in Form von 5.4, 5.5 herausbringen.

    Mit diesem Teil seines Vortrages hat Pierre wohl die meisten Anwesenden überrascht. Aber natürlich waren diese Punkte nicht der einzige Bestandteil seiner Keynote. Es folgte eine kurze Vorstellung über die wichtigsten neuen Funktionen in PHP 5.3. Die Funktionen ifsetor, intl, enchant, lsb, phar oder late static binding wurden ebenso wie die neuen Namespaces von ihm kurz angerissen.

    Als kleiner Tip noch folgender Hinweis von ihm. Sollte man mit dem Manual auf php.net nicht zurecht kommen oder die enthaltenen Informationen nicht oder noch nicht ausreichend sein, soll man doch auf http://wiki.php.net/rfc nach schauen. Hier werden die Grundlagen und die Entstehung einer Funktion genau aufgeführt und zum Teil mit detaillierten Anwendungsbeispielen erklärt.Zum Abschluss stellte er noch die Frage in den Raum, ob in Zeiten wo es Anwendungen gibt, die nur in Javascript erstellt sind, es einen Hype auf Anwendungen gibt die Apps heißen oder nur in den Wolken funktionieren, es noch eine Zukunft für die Programmiersprache PHP gibt. Es waren sich aber alle Anwesenden einig das die Verwendung von PHP noch lange Zeit viele sinnvolle Anwendungen hervorbringen wird und PHP noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

    Aufgrund seiner langjährigen Arbeit für PHP und aktuell als Mitarbeiter von Micosoft zeigt er deutlich, dass man heutzutage keine Scheuklappen mehr haben sollte sondern ohne Probleme auch über den Tellerrand schauen darf. Das Feindbild Microsoft scheint sich abzuschwächen: Weil sich Microsoft öffnet oder öffnen muss oder vielleicht auch deswegen weil Microsoft als „Feindbild“ nicht mehr alleine steht. Wer vor kurzem auf der deutschsprachigen PHP-Mailingliste die Beiträge zu einem möglichen Umzug der Liste nach Google Groups gelesen hat merkt, dass auch gegenüber anderen Firmen große Bedenken zu finden sind. Das gleiche gilt bestimmt auch für die Firma mit dem angebissenen Apfel. Nicht jeder findet einen weißen Computer schön oder muss weiße Ohrhörer tragen wenn er auf die Straße geht.

    Banner PHP 09 468x60 statisch 01

    Die Agentur # , , ,
    Share: / / /

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Archive