• Unternehmen
  • Aktuelles
  • Die Agentur
  • OXID Commons 2010
  • OXID Commons 2010

    Nach dem mein Kollege Falk Oehmigen, der die OXID Commons im Jahr 2009 besucht hatte, nur Gutes darüber berichtete, war meine Vorfreude auf OXID Commons 2010 um so größer. Ich, als Oxid-Anfänger, habe mich darauf zwar sehr gefreut, hatte jedoch gleichzeitig Bedenken, ob es dann doch nicht zu anspruchsvoll oder/und zu unübersichtlich für mich werden könnte. Dem war nicht so, aber nun vom Anfang an:

    Mit dem ausgedruckten Veranstaltungsprogramm und einem Haufen Neugierde habe ich mich am 5. Mai um 22 Uhr auf den Weg nach Freiburg gemacht. Am frühen Morgen, traf ich dann zusammen mit einem früheren NETFORMIC-Mitarbeiter im Friedrichsbau ein. Uns erwarteten bereits frisch gebrühter Kaffee, belegten Brötchen und eine recht überschaubare Menge neuer, gespannter Gesichter. Am Empfang wurden wir herzlichst begrüßt, bekamen Namensschilder und ein OXID Commons T-Shirt geschenkt. Nun durften wir uns in einen der zwei Räume begeben um viel neues über Oxid eShop zu erfahren.

    Was ich alles erfahren und gelernt habe…nun…
    TEIL I:

    • dass Cloud Computing der Ansatz, abstrahierte IT-Infrastrukturen (z.B. Rechenkapazität, Datenspeicher – siehe IaaS), fertige Programmpakete (siehe SaaS) und Programmierumgebungen (siehe PaaS) dynamisch an den Bedarf angepasst über Netzwerk zur Verfügung zu stellen, bezeichnet und
    • dass Oxid eShop bereits als „Cloud-Lösung“, z.B. durch die Firma topconcepts, die CMS und eShop in einem anbieten, zur Verfügung steht:

    • dass in dem weiteren Oxid- Entwicklungsprozess unser aller Liebling → Facebook eingebaut werden wird sowie shopping club, live shopping, etc.:

    Zwei-drei Vorträge und einen Workshop zur Softwarequalität und OXID Extensions – später saßen wir bei Speis` und Trank am Mittagstisch und haben das perfekt organisierte und köstlich zubereitete Essen genossen und uns über das bereits Gehörte ausgetauscht.


    TEIL II:

    Weiter ging es dann mit einem Vortrag, der mir persönlich am besten gefiel: „Erfolgsfaktor Leidenschaft“. Nicht nur humorvoll, interessant, informativ und mit Leichtigkeit, sondern eben mit LEIDENSCHAFT präsentierte Johannes Altmann seinen Vortrag.
    DON’T DO’s:

    TO DO’s:

    Noch ein sehr informativer Beitrag folgte von Marc Korthaus, dem Geschäftsführer von SysEleven GmbH, der über das „Hosting für Fortgeschrittene“ sprach und von der Performance Optimierung von Oxid Installation berichtete.

    Um 15:30 wurden wir wieder mit frischem Kaffee und Gebäckstückchen verwöhnt. Nach der Kaffeepause, in der man sich über die vorgetragenen Themen unterhalten und ein wenig Infomaterial sammeln konnte ging es in den dritten Teil der Veranstaltung.

    TEIL III:
    Dieser Teil war für mich persönlich zu logistiklastig, aber trotzdem nicht schlecht. Interessant war der Vortrag vom Gregor Walter, der über „Die Welt hinter dem Onlineshop – Prozessoptimierung als Grundlage und Notwendigkeit für erfolgreiches Wachstum im eCommerce“ referierte und dabei seinen und unseren Großkunden internetstores AG als Livebeispiel angeführt hatte.

    TEIL IV:
    Im dem vierten und letzten Teil wurden von verschiedensten Anbietern die selbst entwickelten Extentions/Module zu Oxid eShop vorgestellt. Wie z.B. Bezahlmethoden-Extension von Moneybookers, OXID2Amazon von shoptimax gmbH, Mude-Translate von Mathias Fiedler und natürlich das von NETFORMIC entwickelte, vom Geschäftsführer Stephan Sigloch vorgestellte und sich bereits im Einsatz befindende brickfox. Die Mude-Translate Extension habe ich bereits in einem unserer Oxid-Shops installiert und getestet!

    Nach dem Location-Wechsel in die stylische und total genial eingerichtete Freiburg-Bar, wurden wir vom reichhaltigen und vielfältigen Abendessen und dem köstlichen Wein verwöhnt. Hier durfte man den Tag so richtig schön und gemütlich ausklingen und Revue passieren lassen.

    Bin gerne wieder dabei – immer wieder 🙂


    Danke Oxid!

    Die Agentur # , ,
    Share: / / /

    5 thoughts on “OXID Commons 2010

    1. Danilo sagt:

      Da könnten sich die Schöpfer der Meet-Magento noch eine Scheibe abschneiden. 😉

    2. Zhenja sagt:

      Ganz sicherlich 😉

    3. Diana sagt:

      Hm, und ich hätte mir gerne vom Nachtisch ’ne Scheibe abgeschnitten 😉

    4. Oh ja, vom Nachtisch hätte ich mir auch gerne zwei, drei Scheiben abgeschnitten. 🙂

      Schöner, ausführlich informierender Bericht!

    5. Zhenja sagt:

      Der war echt lecker :-))

      @henning Danke!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Archive