• Unternehmen
  • Aktuelles
  • Persönliches
  • Das Impressum „von Heute“ mit Google Maps
  • Das Impressum „von Heute“ mit Google Maps

    Was darf auf keiner Seite fehlen? Richtig! Es ist das Impressum. Doch statt einer trockenen Auflistung der Anschrift, Kontaktdaten und rechtlichen Hinweise, kann man hier viel mehr tun. Eine Anfahrtsbeschreibung im Impressum (alternativ unter Kontakt oder Anfahrt) wird meist als Grafik umgesetzt oder gar ganz vergessen. Doch was würden Sie erwarten oder für sinnvoll erachten?

    Ich an meiner Stelle wollte den Komfort nicht mehr missen, dass auf der Impressum-Seite eine dynamische Straßenkarte von Google Maps angezeigt werden kann, die den Standort des Unternehmens angibt. Google Maps kennt fast jeder Kunde und findet sich hier schnell zurecht.

    Standortanzeige in einer Google Map

    Um den Kunden noch mehr zu unterstützen, kann man dem Kunden auch noch gleich eine Anfahrtsberechnung zur Verfügung stellen. Der Kunde gibt seine Adresse ein und bekommt, ohne von der Seite weggeleitet zu werden, eine Anfahrtbeschreibung zu Gesicht, die ihn zum Unternehmen leitet. Dadurch ist sicher gestellt, dass der Kunde sich nicht von anderen Angeboten ablenken lässt, wenn er herauszufinden versucht, wie er am besten zu Ihnen gelangt.

    Anfahrtsbeschreibung mit der Google Maps API

    Jetzt ist lediglich die Frage, was Sie davon halten. An sich sollte diese Technologie eher schon als Standard statt als Zukunftsmusik angesehen werden. Alle Kunden werden es Ihnen danken.

    Die oben genannten Funktionen sind sicherlich optimal für ein Impressum; die Google Maps API bietet aber noch viel mehr. Schauen sie doch einmal die Demo-Gallerie von Google Maps an. Hiermit lassen sich nicht nur Standortanzeigen und Routenberechnungen, sondern auch vielfältige andere Themengebiete wie Tourenbeschreibungen umsetzen. Zeigen Sie dem Kunden zum Beispiel eine interessante Strecke in Ihrer Stadt, auf deren Weg er bei Ihnen vorbei kommen kann. Machen Sie es dem Kunden schmackhaft und einfach Sie zu besuchen.

    Bei der Umsetzung helfen wir Ihnen natürlich gerne!

    Persönliches # , , , ,
    Share: / / /

    3 thoughts on “Das Impressum „von Heute“ mit Google Maps

    1. sascha sagt:

      Hallo,

      ich finde die Idee gar nicht schlecht – allerdings sollte man dabei auch an diejenigen denken, die mit Google Maps & Co. (diesen „neumodernen“ Sachen eben) noch nicht so umgehen können – oder es nicht wollen. Da fehlt es mir etwas an der Rücksichtnahme; für diejenigen, deren Alltag daraus besteht, aber eine interessante Alternative zum „konventionellen“ Impressum. Ergänzend lässt sich das sicher gut einbauen.

    2. Das ist doch keine Alternative zum herkömmlichen Impressum, sondern eine Ergänzung. Um die rechtlichen Pflichten kommt man ja ohnehin nicht drumherum.

      Es ist einfach ein zusätzlicher Service.

    3. Eine Google-Map ist natürlich immer zusätzlich zum normalen Inhalt zu sehen und bietet nur ein Feature mit Mehrnutzen an. Das kam wohl nicht deutlich genug heraus.

      Generell sollten Inhalte, die auf JavaScript beruhen, wie eine Google-Map (und daher im Browser deaktiviert werden können), eh nur einen Mehrnutzen anbieten und niemals Standardfunktionalitäten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Archive